Senderverband WDR

Tarifabschluss beim WDR erreicht!

Tarifabschluss beim WDR erreicht!

Logos ver.di WDR ver.di DJV DOV

Für alle Festangestellten

  • 300 €  Einmalzahlung mit dem Dezember-Gehalt 2015
  • +  2,0 %  lineare Tariferhöhung ab  1. November 2015
  • +  2,0 %  lineare Tariferhöhung ab 1. April 2016
  • Die lineare Tariferhöhung wird in gleicher Höhe auf die Renten übertragen
  • Kinderzuschlag steigt entsprechend der linearen Tariferhöhung

  • Azubis erhalten eine pauschale Erhöhung von  +  30 € zum
    1. November 2015 und eine Einmalzahlung von 150 €
  • und eine pauschale Erhöhung von 30 € zum 1. April 2016 sowie eine
    Erhöhung des Urlaubsanspruchs auf 28 Tage

Für alle 12a-Freien

  • 650 €  Einmalzahlung am 30. November 2015
  • +  2,0 %  lineare Honorarerhöhung der Mindesthonorare ab  1. November 2015
  • 375 €  Einmalzahlung am 30. April 2016
  • +  2,0 %  lineare Honorarerhöhung der Mindersthonorare ab  1. April 2016

 

  • Die Situation der freien Mitarbeiter wird vom WDR und den Gewerkschaften als besonders gravierend eingeschätzt. Dem tragen die Tarifpartner Rechnung: Die Bemessung der Höhe der Einmalzahlung erfolgte in gemeinsamer solidarischer Anstrengung unter Berücksichtigung der besonderen Situation der freien Mitarbeiter. Außerdem wurde ein Fonds in Höhe von 200.000 € für die Laufzeit eingerichtet, um soziale Härten abzufedern. Die Tarifpartner werden sich darüber verständigen, nach welchen Verfahren das Geld aus dem Härtefall-Fonds ausgeschüttet wird.

Gesamtlaufzeit:  24 Monate, vom 1. April 2015 bis 31. März  2017

Die Gremien der Gewerkschaften und des WDR müssen dem Abschluss noch zustimmen.

Eure Gewerkschaften

ver.di,  DJV  und  DOV