ver.di im WDR

Umfrageergebnisse zu Tarifrunde 2022 im WDR

Umfrageergebnisse zu Tarifrunde 2022 im WDR

WDR Archivhaus ver.di WDR  – WDR

Liebe Kolleg:innen,

an unserer Umfrage vom 17. – 28.01.2022 haben sich insgesamt 974 Beschäftigte (plus Auszubildende) beteiligt. Dies werten wir als gutes Ergebnis mit Luft nach oben. Eure Mitteilungen, kritische Hinweise und Wünsche im Freitextfeld sind für die gewerkschaftliche Arbeit ebenfalls sehr hilfreich. Einen Dank möchten wir all denjenigen zurückgeben, die sich beteiligt haben.

ver.di hat jetzt die entsprechenden Tarifverträge gegenüber dem WDR ordentlich gekündigt und den WDR/Beitragsservice zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Eine Rückmeldung seitens des WDR liegt uns bislang nicht vor. Die sogenannte Friedenspflicht endet am 31.03.2022. Ab dem 01.04.2022 könnten gewerkschaftliche Maßnahmen erfolgen.

Hier die Umfrageergebnisse:

Wir haben euch zu eurer Erwartung an einen Tarifabschluss befragt.

Mehrheitlich 52% fordert ihr eine Gehalts- und Honorarentwicklung deutlich oberhalb der Inflation, die zum Zeitpunkt der Befragung 4,9 % betrug.
48% von euch würden sich mit einem Ergebnis auf dem Niveau der Inflation begnügen.

TOP3 T.Kerbaum Plakat

Im Weiteren haben wir euch mit neun Thesen befragt, welche persönliche Präferenz bei welchem Thema liegt. Dabei kam ein beeindruckendes Ergebnis heraus und wir möchten euch die Top drei verkünden.

  • 59% der Befragten gaben an, dass ihnen am wichtigsten ist, dass die tatsächlich gezahlten Honorare für die freien Beschäftigten genauso steigen sollen wie die Gehälter der Festangestellten.

Nach unserer Wertung lesen wir hier ein höchst solidarisches Handeln bei euch heraus. Dieses Signal, dass sich Feste und Freie miteinander verbinden, ist bei ver.di angekommen. Der solidarische Rote-Faden zieht sich in den weiteren Punkten fort.

  • Als zweitwichtigste Forderung (50% der Befragten) habt ihr benannt, dass die unteren Vergütungsgruppen aufgewertet werden sollen.
  • Eure dritte Top-Forderung (41% der Befragten) ist, dass bei den Freien die Krankheitstage ab dem ersten Tag bezahlt werden sollen (keine Karenztage wie bisher).

Des Weiteren fragten wir euch danach, auf welche Art und Weise ihr euch in die Tarifrunde einbringen wollt.

  • Mehrheitlich (53% der Befragten) habt ihr zurück gemeldet, dass ihr andere Kolleg:innen im Gespräch über die Tarifrunde informieren möchtet. Dies ist für uns eine wichtige Info, welche wir in unseren Planungen einfließen lassen werden.

 Alle Ergebnisse dieser Umfrage liegen nun der ver.di Tarifkommission vor. Dieses Gremium besteht aus Beschäftigten des WDR und Beitragsservice, die ver.di Mitglieder sind. Dieser Kreis wird in den kommenden Tagen beraten. Sobald die Forderungen von ver.di im WDR feststehen werden wir euch darüber informieren. Ach ja, eins noch. Die Auszubildenden im WDR und Beitragsservice haben auch eine Umfrage durchgeführt, um ihre Forderungen klar zu machen. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden die Kolleg:innen gesondert darstellen und ebenfalls der ver.di-Tarifkommission vorlegen.

@verdi_WDR auf Twitter

Jetzt einschalten!

Plakat
© Agentur

Jetzt einschalten!

Plakat
© Agentur

Jetzt einschalten!

Plakat
© Agentur