ver.di im WDR

Umfrage - Deine Forderung zur Tarifrunde

Forderungsfindung von ver.di im WDR

Umfrage - Deine Forderung zur Tarifrunde

Beschäftigtenbefragung
Medien, Geld, Gehaltsrunde ver.di

In WDR und Beitragsservice startet die Tarifrunde. In dieser Tarifrunde geht es um Vergütungs- und Honorarerhöhungen, also Geld. Dazu möchten wir deine Meinung wissen. Dein Fragebogen findest du unten zum download.


Sendet die ausgefüllten Fragebögen an: stephan.somberg@verdi.de

 

Einen speziellen Fragebogen für Beschäftigte in Ausbildung findet ihr ebenfalls im download-Bereich.
Diese ausgefüllten Fragebögen bitte zurücksenden an: lisa.schmerl@verdi.de

INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Informationen gemäß Art. 13 DSGVO
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an dieser Umfrage.
Wir möchten Sie nachfolgend informieren, welche Daten wir zu welchen Zwecken verwenden.

1. Verantwortliche Stelle
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
Telefon (0 30) 69 56 - 0
Fax (0 30) 69 56 - 31 41
E-Mail: info@verdi.de
www.verdi.de


Vertretungsberechtigter Vorstand
Frank Werneke (Vorsitzender), Andrea Koscis (stellv. Vorsitzende)

Datenschutzbeauftragte
Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragte der Vereinten
Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) unter datenschutz@verdi.de

2. Was sind personenbezogene Daten?
Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also
Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der z.B. Name, die
Emailadresse oder die Telefonnummer.

3. Teilnahme an der Umfrage „Deine Forderung zur Tarifrunde“
Die Umfrage wurde vom ver.di Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen, Hans-Böckler-Platz 9, 50672 Köln
entwickelt und wird von diesem ausgewertet. Der Versand der E-Mail-Einladung zur Umfrage sowie
die Auswertung der Umfrage erfolgen durch ver.di.

Ansprechperson für diese Umfrage bei ver.di ist:
Stephan Somberg, Gewerkschaftssekretär
stephan.somberg@verdi.de
0221/48558-486

a) Die Beteiligung an der Umfrage ist ohne Angabe von personenbezogenen Daten möglich.
Wird der Fragebogen per Email zurückgeschickt, wird der Anhang sofort von der Email
getrennt und diese Mail gelöscht, damit eine Zuordnung zu individuellen Personen nicht
mehr möglich ist.
b) Werden die Felder „Mailadresse“ und „Handynummer“ ausgefüllt, erfolgt die Erhebung
und Verarbeitung dieser Daten aufgrund von Art. 6 a) (Einwilligung). Diese Daten werden
bis zum Widerruf durch die betroffene Person für die weitere Kommunikation von ver.di
genutzt.
c) Löschung der Daten: Nach der Auswertung der Fragebögen werden diese gelöscht (soweit sie
elektronisch vorliegen) bzw. vernichtet (soweit sie in Papierform vorliegen).

7. Rechtsgrundlage und Zweck für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Ihre Daten werden für die Umfrage und wenn Sie uns Ihre Kontaktdaten angegeben haben, für die
weitere Kontaktaufnahme durch ver.di genutzt und werden von uns nicht weitergegeben. Ihre Daten
werden nicht gesammelt und ausgewertet, um Persönlichkeits-, Verhaltens-, Bewegungsprofile o. Ä.
von Ihnen zu erstellen, d. h. es findet kein Profiling statt.
Die rechtliche Grundlage ist eine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a) DSGVO.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen
(Art. 7 Absatz 3 DSGVO) oder der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen (Art. 21 DSGVO).
Durch den Widerruf der Einwilligung oder des Widerspruchs wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund
der Einwilligung bis zum Widerruf/Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Weitere Rechte und Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen den
jeweiligen Verantwortlichen (siehe oben):
Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Recht auf Löschung,
„Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DS-GVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18
DS-GVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO), Recht auf Widerspruch gegen die
Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO).
Sie haben gemäß Art. 77 der Datenschutz-Grundverordnung das Recht, sich insbesondere bei der für
uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass wir
Ihre personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig verarbeiten. Die Anschrift der für uns zuständigen
Aufsichtsbehörde lautet: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit,
Friedrichstraße 219, 10969 Berlin.

10. Sie haben Fragen zur Umfrage oder möchten Ihre Einwilligung widerrufen?
Bitte wenden Sie sich an: stephan.somberg@verdi.de

@verdi_WDR auf Twitter

Jetzt einschalten!

Plakat
© Agentur

Jetzt einschalten!

Plakat
© Agentur

Jetzt einschalten!

Plakat
© Agentur