Senderverband WDR

Türanhänger im WDR - Was Soll Das?!

Türanhänger im WDR - Was Soll Das?!

Was soll Das?!

Die ver.di-Mitgliederversammlung hat beschlossen, sich im Rahmen der anstehenden Tarifrunde für die Forderung nach einer unbefristeten Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung einzusetzen. Aktuell gibt es dazu keine Regelung in WDR und Beitragsservice. Das heißt, vor Auszubildenden, deren Abschluss bevorsteht, liegt eine ungewisse Zukunft. Finden Auszubildende keine Anschlussstelle, haben sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld 1, sondern fallen direkt in Hartz IV!

Viel wichtiger ist aber: Der WDR verschenkt mit den vielen nicht übernommenen Auszubildenden - die übrigens den größten Teil ausmachen - extrem viel Know How, sowohl unternehmens-, als auch fachspezifisch, das anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erst noch teuer beigebracht werden muss. Deshalb lautet unsere Frage: Bei euch ist auch viel zu viel zu tun? Bitte gebt uns eine Rückmeldung wenn in eurem Bereich eine Person die Arbeit von zweien leistet, für die vielleicht ein übernommener Azubi wie geschaffen wäre. Benutz dazu einfach die Rückseite des Türanhängers oder schreibt uns eine Mail: jmm@verdi-wdr.de.

Selbstverständlich freuen wir uns auch wenn die Türanhänger ausgefüllt an uns zurück gehen oder als visuelles Zeichen länger an eurer Tür hängen bleiben und ihr dem WDR so ein Zeichen setzt: Für die Übernahme von Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung! Mit dieser Aktion möchten die Kollegen*innen deutlich machen, dass wir nicht gegeneinanander arbeiten sondern miteinander. Wir sind die Zukunft für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk und wollen nicht prekär beschäftigt sein. Wir junge Medienmenschen werden gut ausgebildet und fordern eine Perspektive im WDR/Beitragsservice!

Eure jungen Medienmenschen

@verdi_WDR auf Twitter